• Lebenshilfe NRW in Hückeswagen. Fortbildungen der Lebenshilfe im Haus Hammerstein

    Lebenshilfe NRW in Hückeswagen. Fortbildungen der Lebenshilfe im Haus Hammerstein

    >>

Cappuccino am See

„Haus Hammerstein“

Ein rund 300 Jahre altes traditionsreiches Hotel mit Sonnenterrasse an der Wuppertalsperre. Das Hotel war in der Vergangenheit der Treffpunkt für Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur wie Konrad Adenauer, Ludwig Erhard, Peter Frankenfeld und Inge Meysel.

Auf einer Wanderung um die Wuppertalsperre sollte man hier eine Rast einplanen und den Seeblick und die einmalige Atmosphäre genießen. 

Haus Hammerstein

Informationen

Adresse. "Haus Hammerstein" Bistro/Cafe, Hammerstein 1, 42499 Hückeswagen, Telefon 02192-916170, www.haus-hammerstein.de

Öffnungszeiten. Das Café hat nur am Wochenende geöffnet, Samstag und Sonntag 14.00 -18.00  Uhr.

Die Lebenshilfe NRW e.V.   Haus Hammerstein ein Bildungszentrum der Lebenshilfe und es sich zur Aufgabe gemacht, auch Menschen mit Behinderung einen erholsamen Aufenthalt zu ermöglichen.

 Viele Zimmer, Badezimmer und Tagungsräume sowie Wellnessbereich (überdachtes Schwimmbad, Saunen) sind barrierefrei. 

Haus Hammerstein

Historisches

Das Haus Hammerstein liegt unterhalb der Ortschaft Dürhagen in Hückeswagen an der Wuppertalsperre. Vor dem Anstau der Talsperre war es Teil der heute nicht mehr existierenden Ortschaft Hammerstein.

Im 19. Jahrhundert wurde es von einem Hubert Grafer für seine große Familie erbaut. Von 1950 - 1970 erlebte das renommiertes Hotel und Ausflugslokal seine Blütezeit. Namen wie Inge Meysel, Antje Weisgerber, Lisa della Casa, Peter Frankenfeld und Anneliese Rothenberger finden sich Gästebuch.

1985 verkaufte die damalige Eigentümerin Frau Horn ( Enkelin des Erbauers Hubert Grafer) Haus Hammerstein unter der Bedingung, dass es einer gemeinnützigen Organisation zugehen sollte. 1985 ging es an die  Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung NW e.V.  Ein Großteil der Hoteleinrichtung wurde übernommen und integriert und verleiht dem Hotel einen geschichtsträchtigen Charakter mit besonderem Charme. 

Die Zahl der Prominenten ist nicht zu überblicken.

Bundeskanzler Konrad Adenauer war hier, Dr. Ludwig Erhard tagte als Bundeswirtschaftsminister mit seinen Kollegen Bundesfinanzminister Etzel und den Präsidenten der Weltbank, Eugene Black (USA) und der Bundesbank, Prof. Blessing. Hohe Funktionäre aus Industrie und Handel fanden den Weg nach Hammerstein. Die Tochter Kaiser Wilhelms II., Viktoria Luise Herzogin zu Braunschweig, logierte in Hammerstein.

Diplomaten, Künstlerinnen und Künstler gaben sich die Klinke in die Hand. Zwischen 1958 und 1980 war Anneliese Rothenberger regelmäßig zu Gast hier im Hause. Erik Ode (der „Kommissar“), Felicia Weathers (Opernstar), Marianne Koch (Schauspielerin), Inge Meysel („die Mutter der Nation“), Lisa della Casa (Opernstar) und Antje Weisgerber (Film- und Fernseh- schauspielerin) haben sich in das Gästebuch der Familie Horn eingetragen.
Einige Mannschaften der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 der Menschen mit Behinderung haben im September 2006 in Haus Hammerstein übernachtet.