• E-Bike Verleih Stadtion am Kiosk im Freilichtmuseum Lindlar. Das Kiosk mit Süßigkeiten wie aus Omas Zeiten

    E-Bike Verleih Stadtion am Kiosk im Freilichtmuseum Lindlar. Das Kiosk mit Süßigkeiten wie aus Omas Zeiten

    >>

E-Bike-Verleih

Kiosk im Freilichtmuseum

E-Bikes für Touren durchs Bergische Land. Am Kiosk noch schnell für unterwegs eindecken und dann zur großen Tour durchstarten und Sehenswertes rund um Lindlar per E-Bike erkunden. > weiter

E-Bike Verleih im LVR-Freilichtmuseum

Informationen

Adresse. Kiosk und E-Bike-Verleih „Gute Dinge“ Ute Honerkamp, Lingenbacher Weg 4, 51789 Lindlar, Telefon 02266-9017353
, www.gutedinge.com

LVR-Freilichtmuseum Lindlar,
 Schloss Heiligenhoven, 51789 Lindlar, Telefon 02266-9010-0, www.bergisches-freilichtmuseum.lvr.de

E-Bike-Verleih-Station

Die Pedelec-Akkus haben eine Reichweite von ca. 50 -70 km, je nach Steigungen und Körpergewicht. Eine Radkarte mit Streckenempfehlungen ist gratis beim Verleih dabei, nur Barbezahlung möglich, Ausweis muss als Sicherheitsleistung hinterlegt werden. Wegen großer Nachfrage bitten anmelden, es stehen 6 E-Bikes zur Verfügung. Die Pedelecs sind nur außerhalb des Museums zu fahren.

Kiosk aus Omas Kinderzeiten

Historisches

Der Anfang des 20. Jahrhunderts im bergischen Heimatstil errichtete, kleine Kiosk zierte einst den Marktplatz der Stadt Wermelskirchen. Ursprünglich als Toilettenhäuschen genutzt, diente das Büdchen Jahre lang als „Kiosk am Markt".

Dort konnten die Wermelskirchener Süßigkeiten, Tabak und Zeitschriften kaufen. Generationen von Kindern erhielten dort für ihr Taschengeld Gummimäuse, Lutscher, Lakritz und Wundertüten.

Dann musste das Büdchen der Erneuerung des Marktplatzes in Wermelskirchen Platz machen. Der Abbau und Umzug ins LVR-Freilichtmuseum Lindlar haben das Gebäude vor dem Abriss bewahrt. Nach behutsamer und fachgerechter Restaurierung wurde er im Freilichtmuseum wieder aufgebaut.

Wie in Omas Kinderzeit

Sogar die goldenen Bonbons, die Goldnüsse, sind da. Himbeeren, Lakritze und Mäusespeck im Papiertütchen und dann noch dieses klebrige Esspapier - wie früher. Ute Honerkamp kann alles auf einer guten alten Haushaltswaage abwiegen. Der Kiosk sieht einfach märchenhaft aus und ist ein echter Hingucker, wenn man durch das Nordtor kommt. Und geöffnet ist das Büdchen von morgens 10 bis abends 18 Uhr.