• Schöner Ausflug, die Draisinenfahrt von Radevorwald nach Wuppertal

    Schöner Ausflug, die Draisinenfahrt von Radevorwald nach Wuppertal

    >>

Radeln auf stillgelegten Bahnschienen im Bergischen Land.

Draisinenfahrt

Die Strecke (8,5 km) führt von Wuppertal-Beyenburg nach Radevormwald-Wilhelmsthal, an der Wupper entlang. Man überquert sieben Brücken und fährt durch die kleinen Orte Dahlhausen und Dahlerau. Gelenkt wird über die Weichenstellung der Schienen. Ein tolles Erlebnis.

Wuppertrail e.V.

Informationen

Adresse. Wuppertrail e.V., Start am Bahnhof Dahlhausen, 42477 Radevormwald, www.wuppertrail.de,  info@wuppertrail.de, Telefon 0176-47546082

Die Draisinen sind je für 4-5 Fahrgäste, Gruppen bis zu 30 Fahrgästen möglich.

Öffnungszeiten. März - Anfang November, aktueller Saisonplan 

Start und Ziel ist der Bahnhof Dahlhausen (Wupper), die Fahrten auf der Wuppertalbahn werden vom Personal begleitet, um die unbeschrankten Bahnübergänge zu sichern. Man fährt die Strecke also nicht ganz alleine in Eigenregie. 

Was ist eigentlich eine Draisine?  

Draisinen sind Hilfsfahrzeuge, die zur Inspektion von Eisenbahnstrecken, oder zum Transport von Arbeitern und Werkzeug verwendet werden. Auf stillgelegte Bahnstrecken kommen diese Fahrzeuge als touristische Attraktion zum Einsatz. Mit hand- oder pedalgetriebenen Draisinen kann man so auf den Bahngleisen viele Kilometer fahren. www.wikipedia/Eisenbahn-Draisine