• Klettern im Hochseilgarten in Velbert. Auch Adrenalin Junkies finden hier ihre Herausforderungen

    Klettern im Hochseilgarten in Velbert. Auch Adrenalin Junkies finden hier ihre Herausforderungen

    >>

Kletterpark mit "Extrakick" Adrenalin

Waldkletterpark in Velbert

Wackelnde Brücken, Tarzansprünge in ein 10 Meter entferntes Netz, Riesenseilrutschen, Kletter-Tunnel in 7 Metern Höhe, Banana Jump und der Xtreme-Parcours … Kletterspaß, Gleichgewichts-Herausforderungen und natürlich immer Nervenkitzel.

Die Stationen sind mit grün, blau, rot und schwarz gekennzeichnet. Auch ungeübte Kletterer können die Parcours ohne Probleme schaffen, denn die schwierigen Routen kann man immer mit einer einfacheren Aufgabe umgehen.

Informationen

Waldkletterpark, Hordtstraße 18, D-42555 Velbert-Langenberg, Telefon 0221-168042-0, www.wald-abenteuer.de Klettern im Hochseilgarten online buchen

Öffnungszeiten. März - November, Freitag - Sonntag, 10.00 - 21.00 Uhr, Kinderparcours 10.00 - 19.00 Uhr, Montag - Donnerstag nur Gruppen ab 30 Personen

Öffnungszeiten Schulferien NRW. Dienstag - Sonntag und Feiertage 10.00 Uhr - letzte Einweisung 3 Stunden vor der Dämmerung.

Wichtig. Anmelden um Wartezeiten zu vermeiden. Büro 9.00 Uhr - 17.30 Uhr, Samstag 9.00 Uhr - 15.00 Uhr, Telefon 0221-1680-420. Spontane Kletterer sollten auf der Webseite nachsehen ob Termine frei sind. www.wald-abenteuer.de

Hochseilgarten

Der gesamte Kletterwaldgarten ist in vier Farben, je nach Schwierigkeitsgrad gekennzeichnet. Er besteht aus 7 Parcours und einem Xtreme-Parcours, für Kinder ab 9 Jahren (1,40 m Körpergröße), ab 14 Jahren kann man allein klettern, unter 14 Jahren nur in erwachsener Begleitung (zumindest am Boden, ein Erwachsener kann 10 Kids beaufsichtigen).

Der Discovery-Parcours. Für Kinder ab 4 Jahren (100 cm Körpergröße), durch das durchlaufende Sicherungungssystem ist eine stetige Sicherung gewährleistet, sodass die Kinder den Parcours alleine begehen können. Auch gut für Kindergeburtstage geeignet.

Extrakick Adrenalin. Neben den normalen Klettertouren gibt es Aktionen mit dem "Extrakick“ Adrenalin. Wie groß die Herausforderungen sind, kann man auf www.wald-abenteuer.de auf vielen, vielen Video sehen.

Das Wakeboard. Seilbahnfahrt der besonderen Art. Stehend, wie Wellensurfen in der Luft.

Die Tarzansprünge. Von Baum zu Baum springen. Wie Tarzan springt man an einer Liane ins Netz – hoffentlich. Und macht den "kleinen" und später den "großen" Tarzansprung.

Der Banana Jump. Eigentlich ganz einfach. Wie der Tarzansprung, nur ohne Liane, also nichts zum Festhalten.

Die Todesschleuder. (Kostet extra) Eine Steigerung der Tarzansprünge ist die Todesschleuder. Die bekannten Tarzansprünge nur größer, höher, weiter. Ein zusätzlicher Kick im Adventure-Parcours ist, von dem 14 Meter hohem Plattform zu springen.

Der Xtreme-Parcours. Ein Parcours in dünnen Bäumen in schwindelerregender Höhe. Die zusätzliche Herausforderung besteht darin, dass es nur winzige Plattformen gibt. Auf jeden Fall sollte man schwindelfrei und durchtrainiert sein. 

Foto: Waldkletterpark Velbert-Langenberg Pressefoto