Tickets jetzt online buchen

Teo-Otto-Theater in Remscheid

Kleinste Großstadt in NRW

Löwenstatuen

Die viertgrößte Stadt des Bergischen Landes hat innovative und weltweit bekannte Unternehmen. Die Stadt überzeugt durch die zentrale Lage und gute Verkehrsanbindungen in alle Richtungen.

Wie wurden Werkzeuge in der Steinzeit hergestellt?

Deutsches Werkzeugmuseum

Werkzeuge brauchten die Menschen schon in der Steinzeit. Damals zum Jagen, später zum Herstellen von Maschinen. Wie schnell sich die Werkzeuge weiterentwickelten und welche kreativen Ideen für die rasante Entwicklung ausschlaggebend waren, erfährt man hier im Werkzeugmuseum aus erster Hand. 

Bergische Textilindustrie

Tuchmuseum

Das Fabrikantenmuseum Johann Wülfing & Sohn ist ein Paradebeispiel für die Tuchindustrie im Bergischen Land. Mit den bunten Tüchern und Stoffen kamen nicht nur Arbeitsplätze, sondern auch Mode und Farben prägten das Leben der Remscheider.

Hochprozentige Erlebnisse

Museums Destille Frantzen

Schnaps ist nicht gleich Schnaps, denn gerade die feinen Unterschiede machen den großen Unterschied. Und das wussten die Gebrüder Frantzen! Die Museum Destille, eine historische Brennerei in der noch gebrannt wird, befindet sich in unmittelbarer Nähe des Röntgenmuseums und ein Absacker lässt sich gut verbinden. 

Werkzeug schmieden

Schmiedekunst im Steffenshammer

Das Schmieden eines Messers ist wirklich faszinierend. Mit Hammer und Amboss wird glühender Stahl bearbeitet, so dass die Funken sprühen. Bei jedem Hammerschlag zittert der Boden, das man am ganzen Körper spüren kann. Ein tolles Erlebnis, denn das Schmieden ist eine Reise ins Mittelalter, als solche Schmiedewerkstätten, für die Ritter, die Rüstung und Waffen herstellten.

Erfindung der Röntgenstrahlen

Deutsches Röntgen Museum