Stand-up-Paddling an der Bevertalsperre

    Trendsport

    Die Trendsportart Stand-up-Paddeling ist einfach und genial. Ein neuer Trend im Wassersport der es in sich hat.

    Eigentlich ist es wie Kanufahren im Stehen. Wer Entspannung in der Natur sucht, ist damit genau richtig. Die Bretter gleiten über das Wasser, man atmet die Natur ein und genießt die Landschaft. Es ist einfach zu lernen, für jedes Alter und macht viel Spaß.

    Stand-up-Paddeling

    Informationen

    Adresse. kaiao sup-station, am Campingplatz 2, Großberghausen 18, 42499 Hückeswagen, Telefon 0151-11673030 www.kaiao-sup.de

    Öffnungszeiten.  Termine vereinbaren, Sup-Verleih auch tage- und wochenweise möglich

    Stand-up-Paddeling

    Kurse an der Bevertalsperre

    Schnupperkurs. Stand Up Paddeling (Sup) ist für fast jeden geeignet. Die Grundlagen sind nach kurzer Zeit erlernt und man kann sicher auf dem Board stehen. Schritt für Schritt wird mit den Paddeln geübt.

    Einsteigerkurs. Im Anfängerkurs lernt man alles, was es braucht, um am Ende selbstständig in der Bevertalsperre zu paddeln. Die Sportart ist einfach und für jedes Fitness-Level geeignet. Mit ein bisschen Übung verbessert man sich sehr schnell. Neben der Grundlagentechnik bekommt man verschiedene Paddel-Techniken für das Flachwasser vermittelt.

    Was ist Stand-up-Paddeln (SUP) ?

    Stand-up-Paddeln. Auch Stehpaddeln genannt, ist eine Wassersportart, bei der man aufrecht auf dem Surfbrett steht und mit einem Stechpaddel, ähnlich wie beim Kanufahren auf beiden Seiten abwechselnd paddelt.

    Ursprünglich nutzten Fischer der polynesischen Inseln (Inseln im Pazifik zwischen Hawai und Neuseeland) das Stehpaddeln um sich in ihren Kanus stehend auf dem Meer fortzubewegen.

    Stand-up-Surfen. Beim Stand-up-Surfen wird das Stehpaddeln mit Wellenreiten (surfen) kombiniert. Beim Wellenreiten wird das Paddel zusätzlich zum Steuern und Balance halten genutzt. Dadurch ist man schneller und braucht weniger Kraft.