• Schulmuseum in Bergisch Gladbach-Katterbach
. Wie war die Schule zu Omas Zeiten?

    Schulmuseum in Bergisch Gladbach-Katterbach
. Wie war die Schule zu Omas Zeiten?

    >>
Historischer Schulunterricht in Bergisch Gladbach

Herr Lehrer und Fräulein Lehrerin

Schulgeschichte anno 1871

Als Oma zur Schule ging, war alles noch ganz anders. Schulgeschichte in 6 Räumen, mit Fleisskarten und anderen Erziehungsmethoden.

Zu sehen ist die Geschichte der Schule (1871- 1968) im Bergischen Land anhand von vielen Fotos und Kollektionen des Handarbeitsunterrichts, Unterrichtsmaterial der NS-Zeit zur Rassenkunde sowie selbstgebasteltes Arbeitsmaterial der Lehrer.

Informationen

Schulmuseum Bergisch Gladbach – Sammlung Cüppers, 
Kempener Straße 187
, 51467 Bergisch Gladbach-Katterbach
Telefon 02202-84247, 
www.das-schulmuseum.de 

Schulmuseum

Führungen

Eine Stunde historischen Unterricht erleben, ein eindrückliches Erlebnis für Kinder und für Erwachsene. 

Carl Cüppers

Carl Cüppers (1920-2008) Schulamtsdirektor und Gründer des Schulmuseums. Er sammelte ausgemustertes Schulinventar, Bücher, Hefte und richtete damit ein erstes Schulzimmer ein. Er gestaltete hier seinen Unterricht wie zu „Kaisers Zeiten“.

Als in der Gründerzeit die Einwohnerzahl und somit auch die Schülerzahlen stiegen wurde die katholische Volksschule in Katterbach (1871) mit Lehrerwohnung eröffnet. Eine Klasse mit 4 Jahrgängen.

Schulmuseum Bergisch Gladbach

Historisches

Die einklassigen Volkschulen wurden 1968 aufgelöst. Diese Neuordnung des Schulwesens in NRW hatte große Umbaumaßnahmen zur Folge. Viel Inventar, Hefte Bücher und Schulmöbel wurden ausgemustert. Hier begann Carl Cüppers Sammlung.