BlindDate

Dinner in absoluter Dunkelheit

Ein Restaurantbesuch in völliger Dunkelheit - ein unvergessliches Erlebnis. Das Sehen ist außer Kraft gesetzt, ... und die übrigen Sinne explodieren. Eine völlig neue Erfahrung. Jedes Geräusch, jede Bewegung, jeder Geruch wird plötzlich wahrgenommen.
 

„Der Kleine Prinz“

Informationen

Adresse. Das besondere Cafe „Der Kleine Prinz“, Luisenstr. 15, 58511 Lüdenscheid, Telefon 02351–27495, www.cafe-kleiner-prinz.de

Öffnungszeiten. Jeden 1. Freitag und Samstag im Monat, BlindDate-Dinner um 19.00 Uhr, weitere Termine nach Absprache.
 

Essen im Dunkeln

„BlindDate-Dinner“

Die Gäste werden mit einem Aperitif im Hellen begrüßt und bekommen den Ablauf des Abends kurz erläutert. Lichtquellen aller Art, auch Handy und Uhren mit Leuchtziffern sind tabu.

Die große Überraschung. „BlindDate” ist eine Erlebnis im Dunkeln - inklusive Überraschungsmenü. Was wird serviert? Soviel steht fest, es wird ein mehrgängiges Überraschungsmenü sein, aber mehr wird vorher nicht verraten. Lediglich eine klitzekleine Auswahl hat man zwischen Rind, Geflügel, Fisch oder vegan/vegetarisch.

Die Mitarbeiterin empfängt die Gäste an der speziellen Lichtschleuse und führt jeden einzeln, per Gänsemarsch an den Tisch. Löffel, Messer, Gabel, Gläser, Serviette alles ist schon an seinem Platz. Man tastet sich auf seinen Stuhl und versucht sich zu orientieren.

Die absolute Dunkelheit ist eine kleine Herausforderung. Man fragt sich, ist der Löffel schon voll? Und, was esse ich überhaupt? Bei 2 Personen gibt es bestimmt 4 verschiedene Meinungen. Die vorletzte Frage wird sein, ist der Teller schon leer ist oder liegt noch irgendwo etwas? Die allerletzte Frage stellt sich beim Bezahlen. Ein kleiner Tipp, etwas Kleingeld mitnehmen.

Wie kann ich im Dunkeln bezahlen? Natürlich wird auch hier mit Euro bezahlt. Da man bei absoluter Dunkelheit bezahlt, ist es von Vorteil, Kleingeld oder 10 Euro-Scheine, mitzunehmen.

Gut zu wissen. Die Mitarbeiter sind blind und können sich bei absoluter Dunkelheit zielsicher im Restaurant orientieren. Auch wenn man selbst keine Orientierung hat. 

Das 1x1 im Blinden-Café. Während des Besuchs im Lokal entspannt bleiben. Die Umgebung ist wie ein normales Restaurant, es fehlt lediglich das Licht. Wichtig, nicht aufstehen oder alleine im Raum bewegen, um Zusammenstöße mit dem Personal zu vermeiden.

Das Handy muss komplett abgeschaltet werden, damit das Display nicht leuchtet. Uhren mit leuchtendem Zifferblatt müssen abgenommen werden. Denn auch das kleinste Licht stört das Erlebnis.

Historisches

Der Verein der Freunde des Johannes-Busch-Hauses e.V. ist der Träger des Cafés. Er unterstützt die Arbeit im Johannes-Busch-Haus des Ev. Johanneswerkes. www.johanneswerk.de

Inclusionsprojekte in Lüdenscheid sind die Cafés „Der Kleine Prinz“ (Luisenstr. 15) das Museumscafé (im Geschichtsmuseum, Sauerfelder Str. 14-20) sowie das Seniorencafé (Hochstraße).

  • Krimidinner

    Außergewöhnliche und historische Orte

    4-Gänge-Menü und Krimi-Theater mit mindestens einer Leiche. Als Detekt 

    >>
  • Kulinarisches

    Krimidinner in der Eventkirche

    Krimitheater mit tollem 4-Gänge-Menü in der alten Kirche. Eine große F 

    >>
  • Location zum Heiraten

    Fuhrmannskneipe „Der Römer“.

    Wer einen außergewöhnliche Location für seine standesamtliche Trauung  

    >>