Postkutsche fahren

Durchs Bergische reiten

Mit einer historischen Postkutsche von Wiehl nach Nümbrecht und zurück. Die Oberbergische Postkutsche, ein Nachbau der kaiserlichen Post von 1871, ist ein Erlebnis. Natürlich bläst die Postillione, in historischer Uniform, ins Posthorn und berichtet über Wissenswertes während der Kutschfahrt.

Postkutschfahrten

Informationen

Adresse.
Touristikinformation Wiehl
Telefon 02262-99-195
oder Nümbrecht 02293-302-302

Öffnungzeiten.
April - Oktober
Freitag, Samstag, Sonntag und an Feiertagen

Postkutschenfahrt.
Fahrt ca. 2 Stunden von Nümbrecht nach Wiehl
Platz für 9 Personen

Die Strecke

Original Postkutsche fahren

Abfahrt Nümbrecht. Hauptstraße 10.00 Uhr, nach Spreitgen ins Bierenbachtal, Pause 11.00 Uhr bei Hübender, Ankunft 12.00 Uhr in Wiehl beim Hotel zur Post.

Abfahrt Wiehl.  Hotel zur Post 12.00 Uhr, an Tropfsteinhöhle vorbei, Stockheim, Pause 13.00 Uhr Holsteins Mühle, Ankunft 14.00 Uhr Nümbrecht.

Historisches

Mehrere Anträge der Bürgermeister (um 1850) eine Postkutschenlinie zwischen Wiehl und Nümbrecht zu erschließen wurden von der Oberpostdirektion Köln stets abgelehnt. Grund sei der besonders erbärmliche Zustand der Straßen. Die Offizielle Postkutschenlinie besteht seit 150 Jahren (1865 - heute). 

 

  • Eisenbahnmuseum

    Ein Muss für alle Eisenbahn-Liebhaber

    Die Faszination der alten Eisenbahnen. So richtig zum Anfassen ist der 

    >>
  • Ehemalige Pulvermühle

    Ruine im Wald "Lost Place"

    Schwarzpulver war für Sprengungen in Bergwerken als auch für die Produ 

    >>
  • Pfingstmontag geöffnet

    Bruchhauser Mühle in Aktion

    Die Bruchhauser Mühle war bis 1997 aktiv und eine der letzten Kornmühl 

    >>
  • Karl-Josef-Haus

    Historischer Marktplatz

    Kulturinteressierte sollten sich die Häuser rund um den Marktplatz gen 

    >>