Naturlehrgebiet Gelpetal

    Entdecken, Forschen und Anfassen.

    Natur erfassen – Natur zum Anfassen. Tiere und Pflanzen hautnah erleben. Die Station Natur und Umwelt ist ein riesiges Naturgebiet zum Entdecken, Forschen und Anfassen.  Ferien und Freizeiten im Wald erleben.

    Das Angebot reicht von Kinder- und Jugendangeboten wie der Bewegungsbaustelle Wald (ab 3 Jahre), Bachuntersuchung mit Kescher und Lupe (ab 8 Jahre) Survivaltraining (für Familien) bis zum Intensivkurs für Geologen (12 Jahre). Die Station Natur und Umwelt bietet ganzjährig ein vielseitiges, wechselndes Angebot für Kinder, Schulen und Familien. 
     

    Station Natur und Umwelt

    Informationen

    Adresse. Station Natur und Umwelt
, Jägerhofstraße 229, 42349 Wuppertal,

 Telefon 0202-563-6291,  www.stnu.de, Lageplan Pdf

    Service für Schulen. Telefon 0202-563-7448, ganzjährig an allen Schultagen geöffnet, Unterricht mit Schülern und Lehrerfortbildung sind kostenfrei, geeignet für alle Jahrgangstufen

    Station Natur und Umwelt

    Fledermausgarten

    Zwergfledermäuse und Wasserfledermäuse suchen dieses Schlaraffenland auf.

    Kunst und Räuberwald

    Ein Waldatelier das in ständig wechselnder Ausstellung Arbeiten von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zum Thema Kunst und Natur präsentiert.

    Gelpetal

    Das Landschaftsschutzgebiet bietet viele interessante Lanschaftsformen, wie Wald, Auen und die Gelpe als Fließgewässer, die man untersuchen kann.

    Marscheider Teichanlage

    Aufzuchtteiche für verschiedene Fischarten, die der Natur überlassen wurden, um daraus natürlich besiedelte Feuchtbiotope entstehen zu lassen.

    Geocaching

    Für Freunde der elektronischen Schatzsuche sind zwei "Caches" im Naturlehrgebiet der Station Natur und Umwelt versteckt. Mittels GPS können Schatzsucher den Schatz aufspüren, sich in das Logbuch eintragen und eine kleine Überraschung heraus nehmen.  Caches 1  Caches 2

    Station Natur und Umwelt

    Schulausflug, Schulunterricht

    Spannender kann Unterricht kaum sein: Im schulischen Bereich ist der Besuch an der Station eine wesentliche Ergänzung zum Unterricht in den verschiedensten unterrichtlichen fächerübergreifenden Zusammenhängen der Umwelterziehung.

    Regionale und überregionale Lehrerfortbildungen tragen dazu bei, eine selbstständige Nutzung der Einrichtung durch Lehrerinnen und Lehrer zu ermöglichen bzw. das Schulgelände und die schulnahe Umgebung für Unterricht in der Umwelterziehung zu nutzen.

    Die Station Natur und Umwelt verleiht Medien und Materialien. Auch als Veranstaltungsort für andere Einrichtungen (z.B. Umweltberatung, VHS, Familienbildungsstätten, verschiedene Stadtbetriebe), die an der Umweltbildung und -erziehung beteiligt sind, kann die Station genutzt werden.

    Historisches

    Die Station Natur und Umwelt besteht seit 1984 und ist die größte kommunale Einrichtung für Umweltbildung und Umwelterziehung im Bergischen Land. Ein sieben Hektar großes Naturlehrgebiet, mit benachbarten Landschaftsschutzgebiet Gelpetal und Stationsgebäude.

    Der Förderverein wurde 1994 anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Bildungseinrichtung gegründet und unterstützt die Station Natur und Umwelt seitdem ideell, materiell und vor allem personell bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben.

    In Waldspielgruppen wird die Möglichkeit geboten, der Natur und den Lebewesen unterschiedlichster Lebensräume direkt zu begegnen. Ziel ist es dabei, durch den handelnden Umgang mit der lebendigen Natur eine positive emotionale Einstellung zu den Lebewesen und Lebensräumen zu gewinnen und sich der möglichen Probleme bewusst zu werden.

    Andere interessierten sich auch für ...

    Kindergeburtstag im Gelpetal  Als Indianer & Squaws im Indianerwald 

    Natur erfassen und anfassen Tolle Aktionen/Programme für Kinder im Wald 

    Gelpetal Industriegeschichtspfad  Familienwanderung auf den Spuren der Schleifer

    • Kunstweg

      Skulpturenpfad am Museum

      Erkenntnis durch Erleben. Der Kunstweg MenschenSpuren ist ein Skulpturenpfad im 

      >>
    • Aggertalhöhle

      Auf den Spuren des Höhlenforschers

      360 Millionen Jahre alte Meeresfossilien und Muschelreste, ehemalige 

      >>
    • NaturGut Ophoven

      Für kleine Forscher und Detektive

      Libellen beobachten, verborgene Schätze entdecken, den Bach auf einem Baumstamm 

      >>
    • Größter Wasserfall in NRW

      Wasserfall in Windeck-Schladern

      Der Siegwasserfall ist mit 84 Meter Breite der größte Wasserfall 

      >>
    • Eseltrekking

      Mit Eseln wandern um Altenberg

      Sind Esel störrisch? Oder doch gelehrsam? Kann man auf Eseln reiten? Die Esel 

      >>