• Schönes Ausflugsziel in Wuppertal ist der Toelleturm in den Barmer Anlagen. Der Landschaftspark gehört zu den historischen Gärten der "Straße der Gartenkunst zwischen Rhein und Maas"

    Schönes Ausflugsziel in Wuppertal ist der Toelleturm in den Barmer Anlagen. Der Landschaftspark gehört zu den historischen Gärten der "Straße der Gartenkunst zwischen Rhein und Maas"

    >>

Toelleturm

Spektakuläre 360-Grad-Sicht

Der Turm steht in einer großen Parkanlage in Barmen und wurde bereits 1888 errichtet. Der 26,5 Meter hohe Turm ist über Wendel-Treppen bis zum Turmdach erklimmbar und bietet eine spektakuläre 360-Grad-Sicht. Das Wort "wow" beschreibt die Aussicht wohl am besten. Um den Turm herum sind exotische Bäume, Spielplätze, Teiche, zahlreiche Wanderwege und Denkmäler.
 

Toelleturm in den Barmer Anlagen

Informationen

Adresse Toelleturm. Hohenzollernstraße, 42289 Wuppertal

Adresse. Barmer Anlagen, Oberer Lichtenplatzer Straße (L419) bis Unterer Lichtenplatzer Straße, 42289 Wuppertal-Heckinghausen, www.barmer-anlagen.de Übersichtskarte

Spielplatz. Obere Barmer Anlagen, oberhalb der Unteren Lichtenplatzer Straße, Bushaltestelle Barmer Anlagen (Linie 640), 42289 Wuppertal

 

Barmer Anlagen

Straße der Gartenkunst

Die Barmer Anlagen gehören zu den Parks „Der Straße der Gartenkunst zwischen Rhein und Maas e.V.“ mit gartenkulturellem Erbe. Es sind hochwertige, schöne, historische Gärten. www.strasse-der-gartenkunst.de An der höchsten Stelle befindet sich in der Barmer Anlage ein Aussichtsturm mit Panoramablick.

Der Toelleturm, kann in den Sommermonaten bestiegen werden und bietet eine tolle Aussicht über Wuppertal. Der Erholungspark ist öffentlich und kostenfrei zugänglich und Besitz des Verschönerung-Vereins.

Landschaftsparks in Wuppertal

Vorwerk-Park, Hardt, Nordpark, Friedrichsberg, Friedenshöhe, Mirker Hain, Nützenbergpark, Rondorfer Anlagen sowie Kaiser-Wilhelm-Hain.

Historisches

In der Zeit der Industrialisierung, Mitte des 19. Jahrhunderts, haben wohlhabende Bürger die Grünanlagen zur Erholung und Regeneration für die Bevölkerung erbaut.

Sie waren religiös oder sozial motivierte Bürger, die sich in Verschönerungsvereinen engagierten. Dadurch wurde die intensive Bebauung in diesen Stadtbereichen verhindert.

Bis heute sind die Parkanlagen miteinander verknüpft. Die Stadtparks und Kleingartenanlagen bilden ein grünes Netz mit vielen Erholungs-, Entspannungs-, Sport- und Freizeitmöglichkeiten.

  • Kunstobjekt

    Ort-Zeit-Tafeln auf dem Klosterberg

    Das Gesamtkunstwerk „Ort-und-Zeit-Tafeln“ der Stadt Wipperfürth und de 

    >>
  • Ausflugsziel

    Für Wanderer und Fahrradfahrer

    Die „Schiffsbrücke Wuppermündung“ ist die historische Querung des Flus 

    >>
  • Wisent im Eiszeitlichen Freigehege

    Im Neanderthal

    Eiszeitliches Wildgehege

    Welche Tiere lebten zur Zeit der Neanderthaler? Im Eiszeitlichen Wildg 

    >>
  • Kräwinklerbrücke

    Wassersport an der Wuppertalsperre

    An der Wuppertalsperre ist eine öffentliche Badestelle mit Kiosk und B 

    >>
  • Ein besondere Pferderasse

    Erlebnisse mit Kaltblüter

    Die Pferde sind nicht nur körperlich sehr stark sondern haben ebenso s 

    >>