Entspannen-Tagen-Golfen

Golfen lernen mal anders

Das Besondere ist die gelungene Kombi aus Hotel & Restaurant & Golfen. Wer Golfspielen und Seele baumeln lassen kombinieren möchte, ist hier richtg. Gut Heckenhof hat eine Golfschule mit umfangreichem Programm für Einsteiger und  Fortgeschrittene gleichermaßen. Im Schnupperkurs freut man sich über die ersten „Drives“ auf dem 6-Loch Kurzplatz. Wer bereits vom Golfen fasziniert ist, kann die Platzreife absolvieren und ist mit Kursbeginn bereits auf der Driving-Range. Für Fortgeschrittene gibt es einen Fresh-Up- und Handicapkurs in denen man die Technik verbessert. 

Gut Heckenhof

Informationen

Adresse.
Gut Heckenhof, Hotel- & Golfresort an der Sieg  
Heckerhof 5  
53783 Eitorf
Telefon 02243-92320
info@gut-heckenhof.de
www.gut-heckenhof.de

Golfen Gutschein online buchen

Hier kann jeder Golf spielen der einem Clubausweis (DGV, EGA, VCG) oder eine Tagesmitgliedschaft und einen Handicap Nachweis besitzt. Einsteiger, ohne Handicap können die Platzreife machen (Voraussetzung für das Spielen auf dem Golfplatz) und sofort losgolfen.

Was ist eine Platzreife?

Gut Heckenhof

Um sicherzustellen, dass alle Spieler auf dem Platz wissen, was zu beachten ist, erwarten die Golfclubs die sogenannte Platzreife. Bei den Golfschulen kann man die Platzreife, eine theoretische und praktische Prüfung nach einigen Tagen erlangen. 

Was ist das Handicap beim Golf?

Das Handicap im Golf beschreibt die Spielstärke eines Golfers. Damit Golfen mit unterschiedlichen Spielstärken im Wettbewerb „auf Augenhöhe“ möglich ist, werden die verschieden hohe Handicaps gegeneinander aufgerechnet. Die Handicaps in Deutschland gehen von +4 (beste Amateurspieler) bis -54 (Anfängereinstufung). Nach bestandener Platzreife startet man mit einem Handicap von -54. 

Wie viel kostet Golf spielen?

Mitgliederbeiträge der Golfclubs (mit Greenfee) bewegen sich in der Regel zwischen 100 - 200 Euro pro Jahr. Für jedes Golfspiel wird ein Greenfee (Gebühr) bezahlt. 

Die reguläre Vollmitgliedschaft der Golfclubs ist zwischen 1.000 und 2.000 Euro jährlich. Verbringt man jede freie Minute auf dem Golfplatz lohnt sich eine Vollmitgliedschaft ohne Greenfee. Dann kann man jederzeit ohne Anmeldung spielen, morgens, bei schlechtem Wetter oder nach Feierabend.

Fernmitgliedschaften sind sinnig, wenn man auf verschiedenen Golfplätzen spielen möchte. Allerdings sollte man vorher prüfen, ob der Wunsch-Golf-Club diese anerkennt. Viele Clubs haben inzwischen stattdessen Tagesmitgliedschaften. 

  • 18 Loch- Championsship Courses in Reichshof

    Golfclub Oberberg

    Schwung und richtige Schlagtechnik

    Schöne Stunden mit netten Leuten beim Golfen verbringen. Einsteiger kö 

    >>
  • Was ist Chippen, Pitchen und Putten?

    Schnupper-Sonntage

    Grundlagen des Golfspielens lernen

    Hier finden regelmäßig Schnuppersonntage statt um den faszinierenden S 

    >>
  • Pitchen, Golfen

    Beste Golfplätze in NRW

    Tolle Golfplätze auch für Golfanfänger. Mit Anleitung eines Profis den 

    >>
  • Für den 9-Loch-Course braucht man einen Nachweis der Platzreife

    Golf-Club Kürten

    Greenfees und offene Turniere

    Toller Golfclub mit vielfältigen Möglichkeiten. Die Golfschlule bietet 

    >>
  • Golfplatz in Much

    Auch für Noch-Nicht-Golfer

    Ideale Trainingsmöglichkeiten für Könner wie Anfänger. Winterfeste Abs 

    >>