Streichelzoo

    Wildpark Reuschenberg

    Heimische Wild- und Haustiere, denen man hier ganz nah sein kann. Ein Streichelzoo ist für Kinder ein Highlight, die Tiere freuen sich ebenso und alle verbringen einen tollen Tag. 

    Wildpark Reuschenberg

    Informationen

    Adresse. Wildpark, Am Reuschenberger Busch 6, 51373 Leverkusen, Tel. 0214-68134, www.wildpark-lev.de

    Öffnungszeiten. März - Oktober. 9.00 - 18.00 Uhr, November - Februar. 9.00 - 16.30 Uhr,  täglich geöffnet.

    Wichtig. Hunde sind im Park nicht erlaubt, aber Hunde im Bistro sind möglich, Eintritt kostenfrei, Spende erbeten

     

    Bistro

    Schöne Ambiente

    Ein tolles Bistro mit Sonnenterasse und kinderfreundlichen Angeboten ist Start und Ziel der Wildparkrunde.

    Man sollte etwas Zeit mitbringen um die Tiere in den Gehegen nicht nur zu suchen sondern auch zu finden. 

    Wer möchte kann sich als "Tierpfleger" melden und einen halben Tag mithelfen die Tiere zu versorgen. Hier kann man auch gut einen Geburtstag feiern, den man mit einer Führung oder einer Schatzsuche verbinden kann. Der Wildpark bietet neben den Tieren auch einen großen Kinderspielplatz im Eingangsbereich.

    Wildpark

    Tiere suchen und finden

    Kinder lieben es genauso wie die Ziegen, gefüttert und gestreichelt werden. Im Streichelzoo suchen die Tiere gerne Kontakt zu den Besuchern.

    Viele einheimische Tiere, wie Frettchen, Meerschweinchen, Fischotter, Ziegen, Damwild, Schafe, aber auch Fuchse und Wildkatzen sowie Schildkröten kann man im Wildpark in natürlicher Umgebung beobachten. 

    Artengerechte Haltung.

    Im Wildpark wird auf artgerechte Haltung geachtet und den Tieren Rückzugsmöglichkeiten geboten. Das hat zur Folge, dass Tiere sich auch verstecken können. Man sollte etwas Zeit und Geduld mitbringen bis sich die Tiere zeigen oder man die Verstecke in den Gehegen findet. Denn die Gehege der Reptilien und Vögel sind schön in die Waldumgebung eingebunden. 

    Fischotter sehen

    Tipp, leise sein, dann sind die Chancen groß, die Tiere zu beobachten. Der Fischotter hat seine Aktivitätsphasen. Er spielt im Gehege und ihn bei seiner Schnelligkeit nicht aus den Augen zu verlieren ist eine kleine Herausforderung. In der Ruhephasen hingegen bewegt er sich nur langsam zwischen Futter und Ruhestätte hin und her.

    Kindergartenausflug

    Eine geführte Erlebnistour durch den Wildpark für kleine und große Besucher, ist sehr beliebt. Neben jeder Menge fachlicher Information gibt es viele lustige Geschichte rund um die tierischen Bewohner des Wildparks. 

    Tiere im ESB (Europätisches Zuchtbuch) registriert. Das Ziel  ESB ist es bedrohte Tierarten zu schützen und eine gesunde Populationen zu erhalten. Durch die ESB (European Studbook) ist es möglich die Entwicklung der Tiere zu beobachten und eine gesunde Population in den Zoos  und Wildparks auch 
    zukünftig zu erhalten.

    Historisches

    Der Wildpark Leverkusen wurde (1976) vom Förderkreis Wildpark Leverkusen e.V. eröffnet und 1988 an die Stadt Leverkusen übertragen. Durch den Förderkreis und die Unterstützung der Leverkusener Bevölkerung konnte der Park erhalten werden. 2008 hat die Lebenshilfe - Werkstätten Leverkusen / Rhein-Berg gGmbH den Park übernommen und an IntegraL gGmbH (Tochterunternehmen) übergeben. Seitdem wird das Angebot des Wildparks weiter entwickelt und ausgebaut
     

    • Lamatrekking

      So macht Kindern wandern Spaß

      Lamas haben eine besondere Wirkung auf Menschen. Sie beißen nicht, sie 

      >>
    • Kinderreiterhof

      Ein Pony einen ganzen Tag für sich haben

      Ponys in verschiedenen Größen warten auf kleine Reiter. Die Pferdeherd 

      >>
    • Zoologischer Garten

      Tiger und Löwen, Orang Utan und Affen

      In den Tierhäuser und Freigehen können die Tiere aus nächster Nähe beo 

      >>
    • Was krabbelt da?

      „Wildes Leben“ entdecken

      Viele Tiere leben im Verborgenen. Mit Gummistiefeln und Lupe findet ma 

      >>