• Kunstinstallationen entlang der Wupper

    Kunstinstallationen entlang der Wupper

    >>

Skulpturen

Kunstinstallation entlang der Wupper

Eine 116 km lange Entdeckungsreise für Kunst- und Kulturinteressierte. Die Kunsträume in der Natur entdecken. Für jeden Kilometer der Wupper ein Kunstwerk.
 

Der Kunstfluss Wupper

Standorte

Bei Marienheide entspringt der Fluss und mündet bei Leverkusen in den Rhein. Dazwischen befinden sich wunderschöne Landschaftsstriche mit vielseitige Kunstwerken und Installationen regionaler Künstler, Schulen und Sozialer Einrichtungen.

Die einzelnen Stationen sind sehr unterschiedlich gestaltet, mal versteckt, von Ferne, in der Nähe. Immer anregend, (teilweise durch die Witterung stark gezeichnet). Jedes Kunstwerk ist mit einer Angabe des Flusskilometers versehen.

Die Wupper hat verwilderte Abschnitte und ist nicht überall zugänglich, der Naturschutz, Brut- und Laichzeiten wurden berücksichtigt, deshalb sind die Installationen auf unbedenkliche Flussbereiche um Hückeswagen, Solingen und Wuppertal konzentriert.

Hückeswagen

Hückeswagen verfügt mittlerweile über sechs Installationen entlang der Wupper. Drei Werke stehen bei der Firma Pflitsch und drei an der Wuppervorsperre. Die „Wuppermänner“, wohl bekanntesten Werke in Hückeswagen, wurden zum Firmenmotto 2002 „Wir überschreiten Grenzen“ als Auftragsarbeit symbolisch umgesetzt. Als parallele Planungen des Vereins „Kunstfluss Wupper“ liefen, arbeitete man kurzerhand zusammen. So entstanden drei Kunstwerke an einem Ort.

Adresse. Firma Pflitsch, Ernst-Pflitsch-Straße 2-6, 42499 Hückeswagen

Leichlingen

Kunstunterricht in anderem Rahmen. Zwei Schulen aus Leichlingen beteiligten sich am Kunstfluss Wupper und gestalteten 2 m x 1,20 m großen Stahlrahmen. „Wupperfang“ und „Räucherrahmen für Fische“  Detailinformationen

Adresse. Hans-Karl-Rodenkirchen-Weg (an der Henley-on-Thames-Brücke), Leichlingen

Solingen

In Solingen hat der Kunstfluss Wupper mehrere Kunstinstallationen an verschiedenen Orten.

Adresse. Schleiferei Wipperkotten, Wipperkotten 2, 42659 Solingen, Am Brückenpark Müngsten, Müngstener Brückenweg, 42659 Solingen, Schloss Burg, Schlossplatz 2, 42659 Solingen.

Wuppertal 

Adresse. In Wuppertal stehen Kunstwerke in den Straßen: Hünefeldstraße, 42285 Wuppertal-Barmen, Stennert 8, 42275 Wuppertal, Moritzstraße, 42117 Wuppertal, Bundesallee 250, Wuppertal, Gutenbergstraße 10, 42117 Wuppertal-Elberfeld, Die Kornmühle, Warndtstrasse 7, 42285 Wuppertal

Kunstfluss Wupper –regio Arte e.V. 

Der Verein hatte sich zum Ziel gesetzt Kunst und Kultur im Bergischen Land zu fördern und 116 Kunstprojekte entlang der Wupper zu erstellen. www.kunstfluss-wupper.de

Die Wipper/Wupper

Historisches

27 einzelne Quellen befinden sich im Umfeld des Naturschutzgebietes bei Marienheide / Börlinghausen und münden in die Wipper, die flussabwärts Wupper genannt wird.

Die Wipper war für die dortigen Ortschaften wie Wipperfürth, Wipperfeld, Wipperhof und Klas-, Schmitz-, Nieder-, Bös-, Holzwipper namensgebend. Ab der Einmündung der Kerspe bei Wipperfürth-Ohl wird der Fluss Wupper genannt und gab dem heutigen Wuppertal seinen Namen. (1929 wurden mehrere Städte (Barmen, Elberfeld, Ronsdorf, Cronenberg und Vohwinkel )zu der Stadt Wuppertal zusammengefasst.

Die Wupper war für die Entwicklung des Bergischen Landes entscheidend. Für die Metallindustrie als Antriebskraft für Turbinen und Wasserräder, die Tuchindustrie nutzte das Wasser zum Bleichen, Färben von Garn und Tüchern aber auch für die chemische Industrie als Kühlwasserreservoir.

Fischfauna der Wupper

Während der Industrialisierung verschwand wegen enormer Verschmutzung der Fischbestand des Flusses. Inzwischen sind ca. 27 verschiedene Fischarten wieder heimisch.

Typisch für deutsche Mittelgebirgsflüsse gliedert sich die Fischfauna der Wupper in drei Abschnitte. Von der Quelle bis Rönsahl, wo das Wasser sehr nährstoffarm und sauerstoffhaltig ist, sind vorwiegend Forellen, bis Leichlingen wird sie zur Äschenregion, der letzte Abschnitt bis zur Rheinmündung ist die Barbenregion mit Hecht , Flussbarsch, Lachs in trüben sauerstoffarmen Wasser.

Vogelfauna

Besondere Arten an der Wupper sind Eisvogel, Wasseramsel, Schwarzspecht, Schwarzstorch, Uhu, Möwen, Graureiher und Kormorane, die bis ins Stadtgebiet Wuppertal vorgedrungen sind.

Der ursprünglich heimische Edelkrebs, ist nur in isolierten Nebenflüssen zu finden, da er der Krebspest, (vom amerikanischen Signalkrebs übertragen) nicht standhalten konnte.

Das umfangreiche Wasserschutzprogramm hat eine Wandlung vollzogen und große Landschaftsstriche der Wupper stehen unter Naturschutz.

  • SinnesWald

    Kunstausstellung im Wald

    Ausstellung in der Natur mit jährlich wechselnden 

    >>
  • Skulpturen

    Kunstinstallation entlang der Wupper

    Eine 116 km lange Entdeckungsreise für Kunst- und Kulturinteressierte. Die 

    >>
  • Skulpturenpark

    Kunstwerke von Tony Cragg

    Ein tolles Zusammenspiel von Natur, Licht und Farben. Eine stetig wachsende 

    >>